Sie benutzen eine veraltete Browserversion.
Um den vollen Funktionsumfag der Seite zu gewährleisten, verwenden Sie bitte einen aktuellen Internetbrowser. DOWNLOAD »

Internationaler Museumstag 2017 "Spurensuche. Mut zur Verantwortung!"

Am 21. Mai 2017 öffnen das Hochheimer Weinbaumuseum, das Otto-Schwabe-Heimatmuseum sowie die Hochheimer Kunstsammlung erneut zum Ehrentag der Museen die Türen und laden die Besucherinnen und Besucher kostenfrei zur Besichtigung ein. Im Mittelpunkt steht dieses Jahr das Hochheimer Weinbaumuseum. Die Institution begibt sich auf Spurensuche nach „Alten Rebsorten“ und stellt zudem den „Lebensraum Trockenmauer“ vor. Das Thema des Internationalen Museumstag lautet in diesem Jahr „Spurensuche – Mut zur Verantwortung!“.

Geänderte Verkehrsführungen bis Ende des Jahres - Sperrung Breslauer Ring für Kanalerneuerung als erste Maßnahme

Im Zeitraum von Anfang April bis voraussichtlich Anfang Dezember finden einige Straßen- und Kanalarbeiten in und um Hochheim am Main statt, die entsprechend Einfluss auf die Verkehrsführung haben werden. Nachdem von Anfang April bis Anfang Juli die Stadt Hochheim am Main Kanalbauarbeiten in Teilen des Breslauer Rings durchführen lässt, wird anschließend Hessen Mobil die Asphaltschicht der Bundesstraße 40 erneuern. Diese Maßnahmen gehen fast nahtlos ineinander über. Über die verschiedenen Bauphasen wird die Stadt Hochheim am Main bzw. Hessen Mobil entsprechend informieren.

Ferienspiele 2017 "Sommerstadt"

Die Stadt Hochheim am Main veranstaltet Ferienspiele für 270 Kinder im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren. Die Betreuungszeit ist jeweils montags bis freitags von 8.30 bis 16.00 Uhr. Am Eröffnungstag beginnt die Betreuung um 10.00 Uhr mit dem Eröffnungsfest.
Die Ferienspiele kosten 160,-- € für jedes Kind. Geschwisterkinder zahlen 10 % weniger, 145,-- Euro. Sozialhilfeempfänger zahlen nach Überprüfung die Hälfte, 80,-- Euro. Die Geschwisterkinder 72,-- Euro. Diese Ferienaktion gilt nur für Hochheimer und Massenheimer Kinder.

Fluglärm über Hochheim: Es muss leiser werden!

Wir fordern: Nachtruhe zwischen 22 und 6 Uhr und eine Lärmobergrenze deutlich unter 55 dB(A)

Seit dem 21. Oktober 2011 muss die Rhein-Main-Region mit der neuen Nordwest-Landebahn des Frankfurter Flughafens „leben.“ Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat zwar die neue Landebahn für rechtlich zulässig erklärt, aber auch für ein Nachtflugverbot zwischen 23 und 5 Uhr gesorgt.  Das reicht nicht aus. Namhafte Wissenschaftler weisen auf neue Erkenntnisse der Lärmwirkungsforschung über die schädliche Wirkung von Fluglärm auf die Gesundheit des Menschen hin, die alarmierend sind. Die NORAH-Studie bestätigt das.