Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung

Die Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung ist eine Leistung zur Sicherung des notwendigen Lebensunterhaltes. Hilfebedürftige Personen, die die Altersgrenze erreicht haben oder wegen einer bestehenden Erwerbsminderung auf Dauer ihren Lebensunterhalt nicht aus eigener Erwerbstätigkeit bestreiten können, haben Anspruch auf Leistungen der Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung.

Unterlagen

  • Antrag SGB XII
  • gültige Ausweise (Personalausweise, Reisepass)
  • aktuelle Meldebescheinigungen
  • Sozialversicherungsausweise
  • Mitgliedsbescheinigungen der Krankenkasse / Versicherungskarte
  • Rentenanpassungsmitteilung
  • Kontoauszüge der letzten 3 Monate - keine Onlineausdrucke
  • Mietbescheinigung
  • Mietvertrag
  • weitere Unterlagen entnehmen Sie bitte dem Antrag

Hinweise

Leistungsberechtigt

  • Personen mit gewöhnlichem Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland
  • Personen, die das 65. Lebensjahr vollendet haben oder die das 18. Lebensjahr vollendet haben und unabhängig von der jeweiligen Arbeitsmarktlage aus medizinischen Gründen dauerhaft voll erwerbsgemindert sind
  • Personen die keinen Anspruch auf ALG 2 mehr haben, da sie sich vermutlich länger als 6 Monate in einer stationären Einrichtung befinden

Regelbedarf

alleinstehende Person 424 Euro
allein erziehende Person 424 Euro
volljährige Person mit minderjährigem Partner 424 Euro
Partner, wenn beide volljährig sind, jeweils 382 Euro
Kinder zwischen 14 und 17 322 Euro
Kinder im Alter zwischen 6 und 13 302 Euro
Kind bis zur Vollendung des 6. Lebensjahres 245 Euro

Beim Bezug von Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung ist eine Befreiung von der Rundfunkgebühr möglich.

Beratung und Hilfe bei der Antragstellung erhalten Personen im Rathaus, Team Soziale Beratung, Zimmer 19 und 20.
Gerne leiten wir Ihre Unterlagen an das Amt für Arbeit und Soziales im Main-Taunus-Kreis weiter.

Hier können Sie den Antrag herunterladen.