Sicherheitsberater der Stadt Hochheim beraten Kunden der Mainzer Volksbank

05.02.2019 | Senioren sind oftmals willkommene Opfer von Trickbetrügern. Gauner beobachten Abhebungen an Geldautomaten, oft sind gerade Senioren das Opfer von Trickbetrügern oder Taschendieben geworden, nachdem sie Geld abgehoben hatten. Die Sicherheitsberater der Stadt Hochheim am Main haben es sich zum Ziel gesetzt, die Hochheimer zu informieren, wie man sich vor Betrügern schützen kann.

Am Donnerstag, den 31.Januar, war ein Team der Sicherheitsberater bei der Mainzer Volksbank um die Kunden dort direkt darauf hinzuweisen, auf was man beim Geld abheben achten muss. Von 10.00 bis 16.30 Uhr gaben Christel Gyarmaty, Winfried Schmidt und Jürgen Wolter in der Filiale der Mainzer Volksbank gute Tipps, was man besser machen kann, um sich zu schützen. Die Reaktionen der Kunden waren durchweg positiv und die Sicherheitsberater konnten sich ein Bild machen, wo Kunden beim Geldabheben unvorsichtig sind. Auch die Mitarbeiter wurden sensibilisiert, um problematische Situationen zu erkennen.

Die meisten Kunden von Banken und Sparkassen heben heutzutage Geld direkt am Automaten ab. Hier zusammengefasst die Tipps der Sicherheitsberater für das Verhalten an Geldautomaten:

  • - Geld am besten an bekannten Automaten der Hausbank abhaben, nach Möglichkeit während der Geschäftszeiten
  • - gut beleuchtete und übersichtliche Vorräume von Geldinstituten sind zu bevorzugen, wenn man an fremden Automaten abhebt
  • - nach Möglichkeit sich beim Geldabheben auf keinen Fall beobachten lassen
  • - beim Abheben nie eine geöffnete Tasche so hinstellen, dass andere den Inhalt sehen
  • - das Geld nach Möglichkeit unbeobachtet einstecken
  • - nicht laut über die abgehobenen Beträge oder den eigenen PIN reden
  • - fallen Veränderungen am Automaten auf, sofort einen Bankangestellten oder die Polizei informieren
  • - niemals den PIN bereits am Türöffner eingeben
  • - den PIN nach Aufforderung niemals ein zweites Mal eintippen
  • - das eigene Bankkonto regelmäßig auf ungewöhnliche Abbuchungen kontrollieren

 

Für weitere Fragen auch zu anderen Sicherheitsthemen sind die Sicherheitsberater der Stadt Hochheim am Main erreichbar über Harald Rademacher, Tel. 06146 900-130, E-Mail an harald.rademacher@hochheim.de, Ulrike Krommenacker, Tel. 06146 900-151, E-Mail an ulrike.krommenacker@hochheim.de oder Sicherheitsberater Winfried Schmidt, Tel. 06146 9539, E-Mail an Winfried.Schmidt50@outlook.com.