Otto-Schwabe-Heimatmuseum am Weihnachtsmarkt - Sonderöffnungszeit mit Programm im Museum

05.12.2018 | Zum Weihnachtsmarkt hat das Otto-Schwabe-Heimatmuseum seine Öffnungszeiten verlängert. Sowohl am Samstag von 16.00 bis 20.00 Uhr, als auch am Sonntag von 13.00 bis 18.00 Uhr steht die Tür der Kirchstraße 13 offen für Interessierte. Alle Besucher sind eingeladen, beim Rundgang durch die Buden in der Altstadt auch einen Blick in die Hochheimer Vergangenheit zu werfen.

Zudem werden an beiden Tagen kostenfreie Sonderprogramme angeboten, die einen Besuch auf jeden Fall lohnenswert machen und eine passende Ergänzung zu den Ständen in den Altstadtgassen bieten.

 

Sonderführungen am Samstag

Am Samstag, den 8. Dezember 2018, können Interessierte sich zwischen zwei Führungen entscheiden: Bodo Hartmann zeigt um 17.00 Uhr die Glanzlichter des Museums und erzählt dabei viel Wissenswertes aus der Hochheimer Geschichte. Besucher erfahren auch, was es mit dem Keltenspiegel auf sich hat. Denn dieser steht im Zentrum der zweiten Führung um 19.00 Uhr, wenn es darum geht, wie die Kelten vor etwa 2500 Jahren in Hochheim am Main gelebt haben.

 

Trockenfilzen am Sonntag

Auch am Sonntag öffnet das Otto-Schwabe-Heimatmuseum seine Türen. An diesem Tag sind besonders die Familien mit Kindern herzlich willkommen – doch natürlich dürfen auch alle anderen das Museum sehr gerne besuchen und an unserem Programm teilnehmen und die Dauerausstellung besuchen. Am 9. Dezember 2018 haben Kinder und Erwachsene im Museum von 13.00 bis 18.00 Uhr die Gelegenheit, selbst eine schöne Weihnachtsdekoration aus Filz herzustellen. Steph Selke von „Die Filzerei“ freut sich, den Besuchern die traditionelle Technik des Trockenfilzens zu zeigen. Schulkinder können schöne Weihnachtswichtel, Schneemänner oder auch Herzen formen, allerdings benötigen kleinere Kinder die Begleitung Erwachsener, da mit spitzen Nadeln gearbeitet wird. Auch dieses Angebot des Museums ist kostenfrei und selbstverständlich steht die Dauerausstellung auch ohne Filzen für alle offen.