Neue Werke, neue Konzeption – die Hochheimer Kunstsammlung im frischen Gewand

09.06.2021 | 

Die Hochheimer Kunstsammlung und das Hochheimer Weinbaumuseum öffnen endlich wieder ihre Türen!

 

Wenn am kommenden Freitag, den 11. Juni 2021, die Hochheimer Museen wieder öffnen dürfen, sind die Besucherinnen und Besucher der Kunstsammlung eingeladen, die neue Dauerausstellung und den neuen Szenenwechsel kennenzulernen. 

Neue Kontexte, Bezüge und Sichtweisen

Präsentiert werden in sechs thematisch gestalteten Räumen bewährte Lieblingsbilder und Highlights der Sammlung wie die Werke von Pablo Picasso, Salvador Dalí und Joseph Beuys, aber auch neue, selten oder nie gezeigte Arbeiten. Die Ausstellungsräume spiegeln mit den gewählten Themen Schwerpunkte der Sammlung wider und ermöglichen den Besucherinnen und Besuchern neue Kontexte, Bezüge und Sichtweisen. 

 

Themenräume 

Das erste Zimmer fasst u. a. Arbeiten von Pablo Picasso, Joseph Beuys und Wolf Vostell zu den Themen Politik und Gesellschaftzusammen. So verschieden die einzelnen Positionen auch scheinen, gemeinsam ist die Hoffnung, Gesellschaft und Politik positiv zu verändern. Die Skulptur von Arno Breker dagegen kann ein Mittel sein, die Stellung und Rolle von Kunstschaffenden innerhalb einer bestimmten Zeit zu reflektieren. 

Der zweite Raum präsentiert Werke zu den Themen Mythos und Religion. Christliche oder mythologische Motive haben ihre Bedeutung nicht verloren. Bis in die heutige Zeit hinein werden sie von Kunstschaffenden wie Frank Oehring oder Irene Apportin-Kropp aufgegriffen und verarbeitet.  

Im Nachbarraum wird das Thema Mensch aufgegriffen. Bei kaum einem anderen Motiv lassen sich so gut Stilgeschichte und künstlerische Vielfalt veranschaulichen. Zu sehen sind individuelle künstlerische Ausdrucksformen von Künstlern wie Alexej von Jawlensky, Gerry Eckhardt oder Annegret Soltau. 

Der Hauptraum zeigt diverse Arbeiten zu den Themen Form und Farbe. Der Fokus liegt hier auf abstrakten Werken von Wassily Kandinsky, Joan Miró, Alexander Calder und Victor Vasarely. Sie alle zeichnen sich durch eine besonders subjektive Verwendung von Form und Farbe aus. 

Der Raum zu Wolf Vostell bleibt erhalten und macht das Schaffen des Künstlers und die besondere Verbindung zu dem Wiesbadener Sammlerehepaar Hermann und Liane Rosteck deutlich.  

 

Szenenwechsel X: Annegret Soltau

Parallel zur neuen Dauerausstellung, gibt es auch die neue Wechselausstellung Szenenwechsel X: Annegret Soltau zu entdecken. Bis ins Jahr 2022 hinein werden Werke der international anerkannten Künstlerin Annegret Soltau präsentiert. 

Die Künstlerin beschäftigt sich in ihren Arbeiten intensiv mit der Verflechtung von Identität, Körperwahrnehmung und Beziehungen. 

Bilder des eigenen Selbst werden zerkratzt, zerschnitten, als Collage wieder zusammengesetzt und mit Nadel und Faden bearbeitet. Die Serie von Nagelbildern zeigt Soltaus Gesicht durchdrungen von zahlreichen Nägeln, die durch die Rückseite des Fotopapiers gestoßen wurden.

Alle Werke entstammen der Sammlung Frau Ulrike Buschlinger, die diese der Stadt Hochheim am Main dankenswerterweise als Leihgaben zur Verfügung gestellt hat. 

 

Aktuelle Informationen zur Öffnung von Kunstsammlung und Weinbaumuseum

Die neue Dauerausstellung und der aktuelle Szenenwechsel X: Annegret Soltau können zu den erweiterten Öffnungszeiten am Freitag von 16.00 bis 19.00 Uhr und am Sonntag von 14.00 bis 18.00 Uhr ohne Anmeldung besucht werden. 

 

Das Weinbaumuseum kann freitags von 17.00 bis 19.00 Uhr und sonntags von 15.00 bis 17.00 Uhr besichtigt werden. 

 

Beachtet werden sollte, dass vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie in den Hochheimer Museen Führungen derzeit leider nicht möglich sind. Im Weinbaumuseum können Besucher jedoch die Ausstellung auf eigene Faust mit der Audioführung Lauschtour entdecken.

 

In den Hochheimer Museen gibt es eine Maskenpflicht (medizinische Masken oder FFP2-Masken). Zur Nachvollziehbarkeit von möglichen Infektionsketten müssen personenbezogene Daten erfasst werden. Es herrschen die aktuellen Personen- und Hygienevorgaben. Ein tagesaktueller Coronatest wird empfohlen. 

 

Für weitere Informationen und Rückfragen steht der touristische Kontakt zur Verfügung: E-Mail an tourismus@hochheim.de oder per Tel. unter der 06146 900-333.