Kitty und Bello allein zu Haus - Tierbetreuung über die Nachbarschaftshilfe

21.07.2021 | Bei der Nachbarschaftshilfe der Stadt Hochheim am Main werden ehrenamtliche Hilfen vermittelt. Das geht von kleinen Hilfen in Haushalt und Garten wie zum Beispiel Rasenmähen oder Vorhänge aufhängen, wenn man nicht mehr auf die Leiter kann, bis zur Unterstützung bei Korrespondenz mit Behörden, Fahrten zum Einkaufen oder zum Arzt, Hausaufgabenbetreuung bei Kindern und vieles mehr. Ab und an konnte auch schon Tierbetreuung vermittelt werden.

Viele Tierbesitzer haben Nachbarn oder Freunde und Verwandte, die gerne einspringen, um mit dem Hund Gassi zu gehen oder Katzen-Sitting zu machen. Doch auch die sind nicht jederzeit verfügbar. Da wäre es schön, wenn es Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner aus der Nachbarschaftshilfe dafür gäbe. Viele Katzen und Hunde mögen es nicht alleine zu sein, wenn Herrchen und Frauchen arbeiten. Katzen- und Hundebesitzer, die an einer Gruppe Interesse haben, bei der Tierbetreuung auf Gegenseitigkeit organisiert wird, können sich bei der Nachbarschaftshilfe melden. Mitglieder der „Kitty-Gruppe“ und der „Bello-Gruppe“ können sich kennenlernen und austauschen und dabei testen, ob die Chemie zwischen den Fellnasen und den Menschen stimmt. Dann könnte jeder, der zum Beispiel seinen Hund wegen Krankheit oder vorübergehender Abwesenheit nicht ausführen kann, oder der die Katze gut versorgt wissen will, die Tierbesitzer aus der jeweiligen Gruppe anrufen, die einer gegenseitigen Betreuung zugestimmt haben. Und wer weiß - vielleicht entstehen sogar Freundschaften zwischen den Tieren und den Menschen. 

Wer Interesse hat, kann sich unter dem Stichwort „Kitty“ oder „Bello“ bei der Nachbarschaftshilfe melden. Ansprechpartnerin bei der Stadt Hochheim am Main ist Ulrike Krommenacker, erreichbar per Tel. unter 06146 900-151 oder per E-Mail an ulrike.krommenacker@hochheim.de.