Gebührenerhebung in Kindertagesstätten während des Lockdown

13.01.2021 | Die Kindertagesstätten in Hochheim am Main sind während des allgemeinen, pandemiebedingten Lockdowns weiterhin geöffnet. Eltern, die einen dringenden Betreuungsbedarf für Ihre Kinder haben, sollen diesen damit auch erhalten.

Die Einrichtungen bemühen sich, bei gleichzeitiger Umsetzung verstärkter Hygieneempfehlungen und der Einführung fester Betreuungsgruppen, die Öffnungszeiten bestmöglich aufrecht zu erhalten.

 

Da es insgesamt aber darum geht, Kontakte weiter einzuschränken um das Infektionsgeschehen zu reduzieren, werden die Eltern gleichzeitig darum gebeten, nur die Betreuungszeiten in Anspruch zu nehmen, die sie wirklich brauchen.

 

Das Verständnis dafür und die Mitarbeit der Eltern waren und sind in allen Einrichtungen sehr groß. Daher möchte der Magistrat den Eltern hinsichtlich der Gebührenerhebung auch entgegenkommen. Vorbehaltlich der abschließenden Zustimmung durch die Stadtverordnetenversammlung, schlägt er deshalb folgende Regelung vor:

Eltern, die ihre Kinder in einem Monat nicht in die Tageseinrichtung bringen, bekommen den vollen Beitrag und das Essensgeld gutgeschrieben. Wird die Einrichtung an bis zu 10 Tagen in einem Monat besucht, werden 50% der Beiträge rückverrechnet. Bei der Nutzung an mehr als 10 Tagen bleibt es beim vollen Elternbeitrag.

Wie lange diese Regelung gelten soll, ist abhängig von den Landesentscheidungen zum Infektionsgeschehen insgesamt. Eltern erhalten Informationen über ihre jeweilige Tagestätte.