Hochheimer Weinbaumuseum

1 Glas Wein mit der RheinMainCard

Das Hochheimer Weinbaumuseum ist das erste seiner Art in Hessen. Es informiert auf anschauliche Weise über die Arbeit des Winzers von der Anlage eines Weinbergs bis zur Flaschenabfüllung.

Ob auf eigene Faust, im Rahmen einer Führung oder einer Veranstaltung im Museumsambiente: Erleben Sie den historischen Weinbau auf außergewöhnliche Weise.

Im linken Kellergewölbe zeigen Übersichtskarten die Hochheimer Lagen. Wichtige Bestandteile der Böden, wie zum Beispiel Löss oder Tonmergel, werden in Glasgefäßen präsentiert und lassen sich aktiv erkunden. Außerdem wird die Arbeit des Winzers im Weinberg während eines Jahres gezeigt. In einzelnen Ausstellungskojen finden sich Arbeitsgeräte der traditionellen Handarbeit wie auch neuere Werkzeuge, die für die Bearbeitung des Bodens, für die Rebveredelung, das Pflanzen und die Pflege der Reben, die Schädlingsbekämpfung sowie die Ernte verwendet wurden. Trotz des vielfältigen Maschineneinsatzes werden der Rebschnitt, das Anspalieren und die Traubenlese in Steillagen heute immer noch von Hand ausgeführt.

Das rechte Kellergewölbe widmet sich den Arbeiten im Weinkeller. Hier sind unter anderem die bis 1979 benutzte Dezimalwaage der Winzergenossenschaft Hochheim und eine hölzerne „Bütt“ zu sehen. Eingegangen wird hier auch auf die bedeutende Hochheimer Sektherstellung, deren Anfänge auf das Jahr 1832 zurückgehen. Im ausgehenden 19. Jahrhundert gab es in der Stadt sieben Sektkellereien, von denen Burgeff & Co. die größte im Deutschen Kaiserreich war.

Im mittleren Kellergewölbe erinnern Probiergläser, Plaketten sowie die Krone der ersten Hochheimer Weinkönigin an das Hochheimer Weinfest. An einem langen Tisch können sich die Museumsbesucher in Fachliteratur und Weinzeitschriften vertiefen.

Führungen

In Hochheim wird seit Jahrhunderten Weinbau betrieben. Unsere Führerinnen und Führer begleiten Sie durch das Museum und erwecken die Geschichte des regionalen Weinbaus zum Leben. Die Führungen dauern in der der Regel eine Stunde. Nach Absprache ist ein Themenschwerpunkt der Führung möglich. Die Führung kostet für bis zu 15 Personen 60,00 Euro inkl. Eintritt und 0,1l Krönungswein, ab 16 Personen zahlt jede weitere Person 3,00 Euro.

Veranstaltungen

Das Weinbaumuseum lädt immer wieder zu interessanten Veranstaltung rund um das Thema Weinanbau ein. Die Veranstaltungsreihe "Weinbaumuseum am Sonntag" ermöglicht es den Besuchern an jedem 3. Sonntag im Monat die Kultur des Weinanbaus aus unterschiedlichen Perspektiven zu erleben. Weinlesungen, Kinderwerkstätten, Weinspielenachmittage, Fachvorträge, Führungen, Weinproben oder das Weinkino gehören zum abwechslungsreichen Programm.

Zu "Weinbaumuseum am Abend" öffnet das Hochheimer Weinbaumuseum mit einer thematischen 8er-Weinprobe jeden letzen Donnerstag im Monat seine Pforten. In gemütlicher Atmosphäre berichtet Hendrik Ruitenberg, einer der Ehrenamtlichen im Hochheimer Weinbaumuseums, ab 19:30 Uhr Spannendes über den Wein und seine Erzeuger.

Die kommenden Veranstaltungen entnehmen Sie bitte dem Veranstaltungskalender.

Geschichte

Seit Oktober 2010 befindet sich im Hochheimer „Haus der Vereine“ das Hochheimer Weinbaumuseum, das auf ehemalige Bestände des Otto-Schwabe-Heimatmuseums zurückgeht. Untergebracht ist es in einem 1902 errichteten Gewölbekeller, der einst der ehemaligen Frankhof-Kellerei als Weinkeller diente.

Da es in Hessen zwar viele Heimatmuseen, aber kein einziges Weinbaumuseum gab, stellte die Stadt Hochheim im Oktober 2007 ein Antrag über den Hessischen Museumsverband beim Ministerium für Kunst und Wissenschaft auf Bezuschussung zur Einrichtung eines Weinbaumuseums. Am 17. April 2008 bewilligte das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst diesen mit 45 % der Gesamtsumme. Voraussetzung für den Zuschuss war, dass die Konzeption und Einrichtung durch wissenschaftliche Fachkräfte erfolgte. Mit Hilfe des Hessischen Museumsverbandes konnte Frau Marianne Jakoby für die Ausstellungskonzeption- und Umsetzung gewonnen werden. Herr Peter Kneip, Innenarchitekt, war für die museale Gestaltung zuständig. Fachlich unterstützt wurden sie ehrenamtlich von dem Winzermeister Klaus Schmikl.

Barrierefreiheit

Hier finden sich Informationen zum barrierefeien Zugang in das Gebäude.

regulär2,00 Euro
ermäßigt1,00 Euro*
Kinder bis einschließlich 14 JahreEintritt frei
Gruppen ab 10 Personen1,50 Euro

*Ermäßigungen gelten für Schülerinnen und Schüler, Auszubildende, Studierende, Personen mit Behinderung ab 50 % oder Personen die Sozialleistungen nach dem SGB beziehen, nach Vorlage des jeweiligen Ausweises.

Mit der RheinMainCard ist im Eintritt ein Glas 0,1l aktueller Krönungswein inbegriffen.

Montag geschlossen
Dienstag geschlossen
Mittwoch geschlossen
Donnerstag geschlossen
Freitag 17:00 - 19:00
Samstag geschlossen
Sonntag 15:00 - 17:00

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.