Sie benutzen eine veraltete Browserversion.
Um den vollen Funktionsumfag der Seite zu gewährleisten, verwenden Sie bitte einen aktuellen Internetbrowser. DOWNLOAD »

Veranstaltungen & Termine:

01.03.2017 09:30 - 11:00 Uhr

Eltern-Kind-Spieltreff

Hochheim am Main
01.03.2017 17:00 - 19:00 Uhr

Beratung für Familien

Hochheim am Main
01.03.2017 18:00 - 22:00 Uhr

Traditionelles Heringsessen

Hochheim am Main

Veranstaltungskalender »

Asyl

Hier finden Sie allgemeine und aktuelle Informationen zum Thema Flüchtlinge und Asyl in Hochheim am Main.

Stadtverwaltung bedauert die Absage der Bürgerinformationsveranstaltung

Wie bereits am Dienstag schnellstmöglich bekannt gegeben, hat die Stadt Hochheim am Main als Hauptveranstalter die Bürgerinformationsveranstaltung absagen müssen. Eigentlich war geplant, dass neben der abendlichen Bürgerinformationsveranstaltung, die um 19:00 Uhr hätte beginnen sollen, im Vorfeld sowohl die Gebäude des Main-Taunus-Kreises im ehemaligen Tetra Pak Gebäude in der Frankfurter Straße der Öffentlichkeit gezeigt worden wären, als auch die ehemalige Sidel-Lagerhalle auf dem Tetra-Pak Areal, die die Stadt Hochheim am Main seit kurzem umbauen lässt.

Flüchtlinge und Asyl

Lieber Bürgerinnen und Bürger,

das Thema Flüchtlinge und Asyl ist zurzeit sehr aktuell und betrifft viele Bereiche in den Kommunen, auch uns hier in Hochheim am Main.

Menschen, die monatelang auf der Flucht waren, die alles zurücklassen mussten, und Kinder, die ohne ihre Eltern in Deutschland ankommen, kommen zu uns auf der Suche nach Sicherheit und einer Perspektive für ihr Leben. Das stellt uns alle vor neue Herausforderungen, die wir als Kommune nur zusammen mit allen Bürgerinnen und Bürgern bewältigen können. Wir freuen uns sehr, dass sich in den letzten Wochen bereits über 100 Helferinnen und Helfer gemeldet haben, um uns ehrenamtlich zu unterstützen.

Die Integration der Flüchtlinge ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe und wird sicher nicht immer ganz reibungslos ablaufen. Doch sie muss uns gelingen und kann uns dann auch bereichern.

Die Koordination übernimmt in der Verwaltung das Team der sozialen Beratung. Das Team unterstützt seit Jahren alle Menschen in Hochheim am Main, die in verschiedenen Lebenslagen Hilfe benötigen. Unsere Aufgabenstellung für die Zukunft ist, den vielen neuen Mitmenschen Hilfe zur Selbsthilfe zu geben.

Für Ihr Engagement im Vorfeld unseren Dank,

Dirk Westedt, Bürgermeister Stadt Hochheim am Main

Rede Bürgermeister Dirk Westedt in der Stadtverordnetenversammlung am 17.12.2015 zur Flüchtlingsproblematik (gekürzt, es gilt das gesprochene Wort)

Zur Ausgangslage Flüchtlinge:

Wir haben deutschlandweit eine Anzahl an Flüchtlingen im Land und diese Flüchtlinge werden nach einem Schlüssel verteilt. Der steht fest und zwar nach den Zahlen, die wir vom Regierungspräsidium für die Landkreise bekommen. Diese Zahlen waren bis zum 01.10. diesen Jahres für den Main-Taunus-Kreis so, dass er 35 Flüchtlinge pro Woche unterzubringen hatte. Diese werden dann wiederum nach dem gleichen System auf die Kommunen umverteilt.

Ansprechpartner

Klaus-Dieter Jung Tel.: 06146-900107 E-Mail: klaus-dieter.jung@hochheim.de Koordination der Belegung von Flüchtlingsunterkünften
Rita Kranz Tel.: 06146-900158 E-Mail: rita.kranz@hochheim.de Koordination der ehrenamtlichen Arbeit im Bereich Asyl
Carolin Jungmann Tel.: 0171-9252979 E-Mail: carolin.jungmann@hochheim.de Koordination der ehremamtlichen Arbeit im Bereich Asyl

Ehrenamtliche Betreuung von Flüchtlingen in Hochheim am Main

In der Stadt Hochheim am Main gibt es bereits gute Erfahrungen in der ehrenamtlichen Betreuung von Flüchtlingen -  das Projekt Grenzenlos des ökumenischen Sozialausschusses Hochheim unter der Leitung von Herrn Clemens Flick unterstützt seit 2014 erfolgreich die bereits in der Südstadt lebenden Asylbewerber.

Wir freuen uns sehr, dass sich in den letzten Wochen über 160 Helferinnen und Helfer gemeldet haben, um uns ehrenamtlich zu unterstützen. Wir bedanken uns dafür recht herzlich.

Geldspenden

Alle Geldspenden bitte an :

Katholische Pfarrgemeinde
St. Peter + Paul
Projekt "grenzenlos"
Projektnummer 915 001
IBAN : DE64 5125 0000 0006 0933 02
BIC : HELADEF1TSK

Neues vom Team Kleidershop

Wir suchen aktuell :

Bitte vorerst keine Kleiderspenden mehr abgegeben, da die bereits gespendete Kleidung erst sortiert werden muss.

Bitte die Spenden nicht vor oder in den Flüchtlingsunterkünften abgeben, sondern bitte vorher

an Carolin Jungmann, Koordinatorin im Bereich Asyl, Telefon: 0171 9252979; E-Mail: carolin.jungmann@hochheim.de wenden.

Aufnahme von Flüchtlingen in Hochheim am Main

Der Magistrat der Stadt Hochheim am Main hatte bereits vor einiger Zeit dem Main-Taunus-Kreis Gebäude zur Unterkunft von Flüchtlingen angeboten. Nun wird, unabhängig von den Arbeiten im ehemaligen Tetra Pak Gebäude, erstmals davon Gebrauch gemacht. Derzeit wird durch den städtischen Bauhof das Jugendhaus an der Massenheimer Landstraße geräumt. Das Mobiliar und Equipment der städtischen Jugendarbeit wird bis zur weiteren Verwendung zwischengelagert. Am kommenden Freitag wird das Gebäude dann dem Main-Taunus-Kreis übergeben. Aller Voraussicht nach werden in der nächsten Zeit, dreizehn Flüchtlinge, die bereits im Main-Taunus-Kreis registriert und untersucht wurden, dort einziehen. Alle dafür notwendigen Vorkehrungen wie Sanitäranlagen und Kochmöglichkeiten sollen ebenfalls bis zu diesem Zeitpunkt fertiggestellt sein.

Allgemeine Informationen

Nach Artikel 16 a des Grundgesetzes haben Personen, die in ihrem Heimatland politisch verfolgt werden und nachweislich auf direktem Weg eingereist sind, Flüchtlingsschutz. Reisen Flüchtlinge über einen sicheren Drittstaat ein, kann kein Schutz nach dem Grundgesetz beansprucht werden. (Drittstaatenregelung).

Personen, die aufgrund ihrer Rasse, Religion, Nationalität, Zugehörigkeit zu einer bestimmtem sozialen Gruppe oder ihrer politischen Überzeugung verfolgt werden und keine Möglichkeit haben, in einem anderen Landesteil ihres Heimatlandes Schutz vor Verfolgung zu finden – also keine inländische Fluchtalternative haben – erhalten Flüchtlingsschutz nach der Genfer Flüchtlingskonvention.

Willkommenskultur

Ehrenamtliche Helferinnen und Helfer werden die Flüchtlinge in Hochheim am Main willkommen heißen und einen ersten Kontakt herstellen. Da sich auch Dolmetscher gemeldet haben, werden wir diese auch bei Bedarf einsetzen können.

Integration

Grundlegend für eine gelungene Integration ist der Erwerb von Sprachkenntnissen. Deshalb werden so zeitnah wie möglich, den Asylbewerbern Sprachkurse durch ehrenamtliche Helfer in Zusammenarbeit mit dem Projekt Grenzenlos angeboten.

Eine Arbeitsgruppe „Vermittlung in Praktikum, Arbeit“ ist ebenfalls in Vorbereitung.

Ehrenamtliche Dolmetscher gesucht

Die Anzahl der Menschen, die aus Kriegsgebieten flüchten, steigt stetig an. Da die Stadt im Sommer viele Flüchtlinge für die neue Unterkunft im alten Tetra-Pak Gebäude erwartet, suchen wir ehrenamtliche Bürgerinnen und Bürger mit guten nordafrikanischen, vorderasiatischen und englischen Sprachkenntnissen. Dies soll den Flüchtlingen bei der Bewältigung von Alltagssituationen und der Teilnahme am gesellschaftlichen Leben als Stütze dienen.

Falls wir Ihr Interesse geweckt haben melden Sie sich bitte beim Magistrat der Stadt Hochheim am Main, Fachbereich Jugend, Senioren, Soziales bei Frau Kranz Tel.: 900-158 oder Frau Jungmann Tel.: 0171-9252979.

Informationsausstellung „Asyl ist Menschenrecht“ von Pro Asyl

Zahlreiche Menschen verlassen ihre Heimat und auch in Hochheim werden Flüchtlinge eine neue Heimat finden. Der Runde Tisch Asyl beschäftigt sich seit Anfang des Jahres mit dem Thema Asyl. Dort entstand die Idee, in Zusammenarbeit mit der Heinrich-von-Brentano-Schule eine Informations-ausstellung zu diesem Thema zu initiieren.